Kalsu

Tuesday Workout

5 RM Deadlift @ 165 kg (PR!)

Soviele Runden wie möglich in drei Minuten, danach eine Minute Pause. Fünf Mal absolvieren.

3 Power Cleans @ 70 kg

6 Push Ups

9 Knees-to-Ellbows

10 Runden (mir fehlten 2 Knees-to-Ellbows für Runde 11)


Was für ein Mörder-Workout. Ich hatte zu Beginn die Berfürchtung, dass 70 kg Power Cleans zu schwer sein würden. Immerhin liegt mein 1 RM nur bei 100 kg. Aber ich wollte es ausprobieren und es kam alles anders als erwartet. Weder die Cleans noch die Push Ups waren ein Problem. Was wirklich Schwierigkeiten machte waren die Knees-to-Ellbows. Zu Beginn musste man einen Weg finden nicht die ganze Zeit hin und her zu schwingen, um die Dinger in einem wenigstens halbwegs akzeptablen Tempo ausführen zu können. Aber das erwies sich als reichlich schwierig und wurde nicht einfacher durch die Tatsache, dass der Ast unseres Baumes zwar zu dick ist um sich vernünftig festhalten zu können, der ganze Baum auf der anderen Seite aber wieder so schwach ist, dass er bei jeder Wiederholung hin- und herschwankt wie ein Hannover 96 Fan nach dem Klassenerhalt. Keine Chance hier einen vernünftigen Rythmus hinzubekommen.
Hinzu kam nach einigen Runden die Ermüdung, die dazu führte das bei immer mehr Wiederholungen die Knie nicht die Ellenbogen berührten. Schöner Mist.
Plan war es gewesen drei Runden in drei Minuten zu machen. So wäre ich auf 15 Runde gekommen. Aber nichts da. Zum Schluss musste ich fast darum bangen zwei Runden pro drei Minuten Intervall zu schaffen.
Hier hat sich definitiv eine weitere Schwachstelle offenbart. Ich muss wieder mehr Baucharbeit einfließen lassen. Nicht damit man ein Six Pack sieht, sondern weil es hier ganz klar eine Schwachstelle bezüglich meiner Leistung gibt.



Thursday Workout "Kalsu"

Auf Zeit

50 Thruster @ 42,5 kg

5 Burpees zu Beginn jeder neuen Minute


Ich hatte mich mittags mit René getroffen um zu trainieren. Wir beide waren noch etwas kaputt vom Dienstag, aber man hat immer noch etwas Muskelkater vom letzten Mal. Manchmal mehr, manchmal weniger. Während des Trainings geht das wieder weg. Aber heute stimmte mal wieder was nicht. Meine Beine fühlten sich an wie Pudding und ich war schon beim Warm Up ausser Atem. Ich wollte das Workout "as rx'd" absolvieren. 100 Thruster á 60 kg. Mein Plan war es das Workout in 15 Minuten zu beenden. Das bedeutete ungefähr 7 Thruster pro Minute, zusätzlich zu den 5 Burpees die jede Minute zu absolvieren waren.
Nachdem ich ein paar Wiederholungen zur Probe mit 60 kg gemacht hatte, entschied ich mich auf 50 kg runterzugehen. Es war einfach keine Kraft in den Beinen und die Hüfte und der Bauch zeigten immer noch Nachwirkungen von Dienstag.
Ich startete also mit 50 kg und einem mehr als komischen Gefühl. Es war einfach keine Power drin. Also entschied ich mich abzubrechen.... schon wieder. Grade neulich habe ich gesagt: "Niemals aufgeben!" Und heute das.
Letztendlich wurmte mich das so extrem, dass ich heute abend nochmal ans Eisen musste. Es war schon etwas kühler geworden und meine letzte Mahlzeit lag länger zurück als eine halbe Stunde. Ich fühlte mich viel besser, entschied mich aber sinnvollerweise mit dem Gewicht und der Anzahl der Wiederholungen runterzugehen.

50 Thruster und 65 Burpees später war ich sehr zufrieden. Ich habe nicht aufgegeben. Es war zwar das erste Mal seit einiger Zeit das ich ein Workout scalen musste und nicht "as rx'd" absolvieren konnte, aber immerhin war ich so in der Lage es zu beenden.
Und wenn man erhlich sein soll, ist Kalsu ein echter Brecher. In der CrossFit Community gibt es viele Soldaten, Polizisten, Feuerwehrmänner und ähnliches. Hier besteht also eine starke Bindung. Es hat sich die Tradition gebildet gefallene Kameraden mit einem Workout zu ehren und sich ihrer so immer wieder zu erinnern und gleichzeitig eine noch größere Motivation zu haben, alles zu geben. Diese Workouts heissen "Hero Workouts". Man mag davon halten was man möchte, eines sollte man aber wissen. Die Hero Workouts sind immer ungewöhnlich hart und verlangen einem alles ab. Kalsu ist ein solches Hero Workout und eines der härtesten das mir bisher untergekommen ist.

Soviel für heute. Hier ist das Video zu "Kalsu"


CFFB Workout Kalsu (light) from Nico on Vimeo.


Bis morgen und bleibt fit!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen