Entspannter Freitag

Friday WOD

Bench Press 5x5 @ 80-85 %, 3 Minuten Pause zwischen den Sätzen

"Dipping Fran"

15-12-9
Dips
Pull Ups

Zeit: 6:57

Heute tat mir so ziemlich alles weh, was einem wehtun kann. Aber natürlich im guten Sinne. Also Muskelkater ohne Ende. Naja wen wunderts, die letzten Tage waren ja auch von neuer Intensität geprägt.
Die gesamte Woche war sehr beinlastig gewesen und auch die Hüftbeuger und die Rumpfuskulatur sind nicht zu kurz gekommen. Also entschied ich mich heute mal nur den Oberkörper zu bearbeiten.
Ich startete mit Bankdrücken. Leider war ich mir bei den Gewichten nicht so ganz sicher. Bei McFit in Hildesheim wiegen die schwersten Stangen aus irgendeinem Grund 16 kg. Also ging ich zuerst davon aus, dass dies auch der Fall in Berlin sein würde. So begann ich meinen ersten Satz mit einem Gewicht von dem ich glaubte es seien 111 kg (ich lege von Beginn an 2x 2,5 kg auf die Hantel um eine 20 kg respektive 21 kg Hantel zu haben, das erspart mir nachher viel Denkarbeit. So komme ich dann auch auf komische Gewichte wie 111kg). Der erste Satz war ok. Ich hatte schon länger nicht mehr gedrückt und dachte das ich eventuell einfach erstmal wieder meinen Rythmus finden müsste. Der zweite Satz viel mir schon wesentlich schwerer. Die letzte Wiederholung war ein echter Kampf. Da mir noch drei weitere Sätze bevorstanden, entschied ich mich um 10 kg runterzugehen. Inzwischen war ich mit einem älteren Herren der an de Bank neben mir drückte ins Gespräch gekommen. Der gute Mann war laut eigener Aussage 70 Jahre alt. Da fiel mir dann die Kinnlade runter weil ich eben zuvor Zeuge gewesen war wie er 147,5 kg gedrückt hatte (das liegt mal eben 7,5 kg über meiner bisherigen Bestleistung). Weiter erzählte er mir, dass er Berliner Landesmeister in seiner Alters- und Gewichtsklasse sei. Glaube ich ihm sofort. Ich kenne nicht einen 70ig jährigen der überhaupt Bankdrücken macht. Naja gut, ich berichtete ihm von meinen Schwierigkeiten mit der genauen Gewichtsbestimmung und er ließ mich wissen, dass die Stangen bei McFit in Berlin Zehlendorf 19 bzw. 20 kg wiegen. Die älteren liegen bei 19 kg mit Verschluss dann bei 19,99 kg und die neueren bei genau 20 kg ohne Verschluss. Ich möchte nicht wissen was für ein Vollpfosten bei McFit den Einkauf macht aber an solchen Sachen sieht man halt warum der Laden so billig ist.
Gut! Mit neuem Wissen ausgestattet fühle ich mich natürlich gleich viel besser, weil ich jetzt mein Gewicht nach oben korrigieren kann. Meine Gewichte auf der Bank heute: 120, 120, 110, 110, 110. Alle Angaben natürlich wie immer in Kilogramm. Da bin ich gleich viel zufriedener mit meiner Leistung.

Da die untere Hälfte meines Körpers bei jedem Schritt schmerzte, war klar dass auch das WOD oberkörperlastig sein würde. Ich entschied mich für einen Fran-Verschnitt mit Dips anstelle von Thrustern, wobei ich der generellen Erschöpftheit meines Körpers Tribut zollte und nur 15-12-9 Wiederholungen machte. Sehr gute Entscheidung wie sich rausstellen sollte. Die ersten 15 Dips waren kein Problem, die Klimmzüge ebensowenig. Aber dann nahm das Unglück seinen Lauf. Meine Schulter-, Brust- und vor allem Trizepsmuskeln gaben sich auf Grund der vorherigen Belastung schnell geschlagen und ich schaffte es maximal drei Dips aneinander zu reihen. Später wurden aus diesen dann zwei bzw. einer. Hinzu kamen mindestens fünf verpasste Wiederholungen weil ich nicht komplett auslocken konnte. So erklärt sich dann auch meine hervorragende Zeit von 6:57 Minuten. Bin ich nicht wirklich mit zufrieden, aber wenn nix mehr geht, dann geht nix mehr.

Immerhin ist mein Oberkörper jetzt ähnlich verkatert wie der Rest. Mein Körper befindet sich zum Ende der Woche sozusagen wieder im Gleichgewicht. Schön.

Ich hoffe es geht euch ähnlich! 

Das Wochenende nehme ich mir frei. Wahrscheinlich werde ich meine Wunden lecken und mich ein klein wenig dehnen umd dann wie neu in die nächste Woche zu starten.

Bis dahin, bleibt fit!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen