Die Fit as Fuck CrossFit Challenge in Copenhagen

Das Wochenende ist vorbei. Ich bin wieder in Berlin. Es waren ereignissreiche Tage und es gibt einiges zu berichten. Soviel vorweg! Ich hatte viel Spaß, habe unglaublich viele nette Leute kennengelernt und werde auf jeden Fall wieder an einem solchen Event teilnehmen.
Was die Challenge angeht, bin ich leider nicht ganz so erfolgreich gewesen wie ich mir erhofft hatte, aber das tut der Sachen keinen Abbruch.

Ich erspare euch die Reisedetails und komme direkt auf das erste Event der Challenge zu sprechen. Jedes Event bekommt seinen eigenen Post, damit dieser hier nicht zu lang wird.
CrossFit mit Popeye im King's Garden



Ganz kurz noch etwas zu Skandinavien, Kopenhagen im speziellen und CrossFit und es kann losgehen.

Kopenhagen, Stadt der CrossFitter

CrossFit ist riesig in Skandinavien. Aber wahrscheinlich gibt es nirgendwo mehr CrossFitter pro Einwohner als in Kopenhagen. Die größte Affiliate, Crossfit Copenhagen hat alleine 1200 Mitglieder. Das Butcher's Lab zählt weitere 800 Mitglieder. Dazu kommen noch weitere kleine CrossFit Gyms so dass ich die gesamt Zahl der CrossFitter gerne auf 3000 schätzen möchte. Bei einer Einwohnerzahl von 300.000 liegt die Sättigung also bei 1%. Ganz schön gut.

Jetzt aber auf zum ersten Event der Challenge.

Fit as Fuck CrossFit Challenge: Event 1

Das erste Event war ein Skill-Event. Insgesamt sieben Fähigkeiten musste man unter beweis stellen.
Die Punktervergabe im ersten Event verlief folgendermaßen:
Für jeden nicht erbrachten Skill, gab es Punkte. Das Scoring-System könnt ihr euch hier ansehen. Ich werde es ganz kurz zusammenfassen:
1. nicht erbrachter Skill = 5 Punkte
2. nicht erbrachter Skill = 10 Punkte
3. nicht erbrachter Skill = 15 Punkte
usw.

Wenn man also drei von sieben Skills nicht geschafft hatte, bekam man 30 Punkte.

Die sieben zu erbringenden Skills

1. 5,5 m Rope Climb
2. 70 kg Squat Snatch
3. 10 Handstand Push Ups
4. 30 unbroken Double Unders
5. 7 Pistols pro Bein
6. 500 m Rudern in unter 1:35 Minuten
7. 10 Muscle Ups

Für jede der sieben Aufgaben (abgesehen natürlich von der 6.) hatte man jeweils zwei Minuten Zeit.

Da wir auf dem Kasernengeländer der Royal Danish Lifeguards untergebracht waren, wo auch die Challenge stattfand, war ich einer der ersten die sich anmeldeten. Genau genommen war ich Nummer drei und hatte damit auch die Startnummer 003.
Ich war also gleich in der ersten Heat. Jede Heat hatte fünf Athleten.
Ei bißchen ärgerlich war, das für die ersten Starter nach dem Briefing nur ca. 10 Minuten zu Verfügung standen um sich warmzumachen.

Es geht los

Das Briefing war vorbei und ich hatte mich ein wenig aufgewärmt, da ging es auch schon los. Ich war schon ein bisschen nervös, gleich mit der ersten Gruppe starten zu müssen. Meine Nervosität war aber vorerst ubegründet.
Kurz vor Beginn des 1. Events der CrossFit Challenge

Der erste Skill, das Seil, stellte kein Problem dar. Ich war als erster aus meiner Gruppe oben, aber auf Zeit kam es hier leider nicht an.

Der zweite Skill, ein 70 kg Squat Snatch war schon wesentlich schwieriger. 70 kg stellen eigentlich kein Problem für mich da. Was ein Problem für mich darstellt, ist der Squat Snatch. Mein Kopf schafft es ab einem bestimmten Gewicht einfach nicht meinen Körper unter die Stange zu manövrieren. So endete Skill Nummer zwei damit, das ich die 70 kg zweimal powersnatchte und meinen ersten "missed Skill" eingetragen bekam. Ärgerlich!
"Gar nicht so hoch das Seil bei der Fit as Fuck Challenge...!"

Hier ein Video vom Briefing sowie von Skill eins und zwei:

Skill eins und zwei der CrossFit Challenge in Kopenhagen



Als nächstes die zehn HSPUs. Kein Problem. Ich ließ mir Zeit um mich nicht unnötig zu verausgaben.

Die Double Unders hatte ich von vornherein abgeschrieben. Es fehlt mir noch einiges an an Übung bis ich Double Unders ohne Skip dazwischen aneinandereihen kann. Und bis ich 30 am Stück schaffe werden sicher noch ein paar Monate vergehen.
Also wieder ein "missed Skill". Damit war ich schon bei 15 Punkten.

Die Pistols und das Rudern waren absolut kein Problem. Pistols hatte ich im Vorfeld viel geübt und die insgesamt 20 Wiederholungen vielen mir sehr leicht.
500 m Rudern, ein CrossFit Standard
Beim Rudern erzielte ich eine Zeit von 1:33, womit ich auch sehr zufrieden war.

Skill Nummer sieben, die Muscle Ups, bereiten mir allerdings jetzt noch Kopfzerbrechen. Sieben Muscle Ups bereiten mir normalerweise keinerlei Probleme, wobei ich zugeben muss, dass ich sie auch nicht ungebrochen schaffe. Ausserdem wollte ich Kräfte sparen indem ich sie in kleinere Wiederholungsbereiche aufteilte.
Also wollte ich drei, zwei und zwei machen. Die ersten drei waren kein Problem, der vierte auch nicht. Aber der fünfte misslang mir. Ich hatte wohl die HSPUs unterschätzt die mir noch in den Armen saßen. Also machte ich von da an Singles. Nummer fünf und Nummer sechs waren kein Problem. Danach liess ich mir einen Augenblick Zeit um sichezugehen, dass auch Nummer sieben zählen würde. Und hier muss ich mich irgendwie verschätzt haben. Grade legte ich los, ich war schon halb oben, als plötzlich das Signal ertönte.
Drei "missed Skills" verdammt, das war so nicht geplant gewesen. Ich hatte damit schon vor Event 2 dreißig Punkte und befand mich am hinteren Ende des Feldes.

Alba hat Videos von meinen Pistols gemacht, man sieht nicht allzu viel, aber ich werde sie die Tage schneiden und online stellen.

Das war Event 1. Morgen kommt Nummer zwei!

Bis dahin, bleibt fit!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen