Macht Nico noch CrossFit?

Natürlich tut er das! Und es läuft im Augenblick auch wieder ganz gut. Warum sich hier dann nichts mehr tut?
Ich hatte ja versprochen, dass ich in Zukunft wieder posten würde. Das ist nun schon relativ lange her und hier hat sich mal wieder nix getan. Die Gründe dafür sind einfach. Es ist nicht, dass ich keine Lust hätte. Ich habe das schreiben hier immer sehr genossen.
Ich bin einfach zur Zeit stark mit anderen Geschichten beschäftigt die meine volle Aufmerksamkeit benötigen.

Vorbereitung auf Fit as F*ck Challenge

Unter anderem bereite ich mich immer noch auf die Fit as F*ck Challenge vor. Der Termin rückt immer näher und ich freue mich schon sehr darauf. Die Zeit die mir neben meiner Arbeit noch bleibt verbringe ich also im Augenblick meistens trainierend. Inzwischen habe ich schon einige Teilnehmer und zukünftige Konkurrenten kennengelernt.

Die Challenge wird auf dem Gelände der Kaserne der Royal Danish Lifeguards stattfinden. Ein riesiger Komplex, ausgestattet mit den allerfeinsten Möglichkeiten um Menschen an ihre körperlichen Grenzen zu bringen. Ich habe mir auch ein paar Gedanke zu den verschiedenen Workouts gemacht. Es wurde ja einiges im Voraus verraten. Anderes ist mir über Umwege zu Ohren gekommen. So viel vorweg! Man darf gespannt sein.

Krafttraining nach Jim Wendler

Zur Zeit folgt mein Kraftraining Jim Wendlers 5/3/1. Da ich mit meinem zu Beginn meiner Berliner Zeit aufgestellten Programm nicht wirklich zufrieden war, habe ich mich relativ schnell entschieden zu wechseln. 5/3/1 wollte ich schon längere Zeit ausprobieren. Also warum nicht heute statt morgen. Inzwischen habe ich den ersten Zyklus beendet und bin, soweit sich das jetzt schon sagen lässt, ziemlich begeistert. Ich mag den Ansatz im letzten Satz alles zu geben und sich nicht sonderlich mit Assistenzübungen abzugeben.
Allen die nicht wissen wer oder was was sich hinter dem Namen Jim Wendler verbirgt und seinem Programm verbirgt, empfehle ich einen Besuch bei EliteFTS. Ich werde diesbezüglich aber später auch nochmal einen Eintrag schreiben.

CrossFit mit Crossfit Berlin Firebrigade

WODs mache ich wie sonst eigentlich auch immer direkt nach dem Krafttraining. Ein bis zweimal pro Woche trifft sich die Berliner CrossFit Gruppe und ich versuche eigentlich immer dabei zu sein. Das Training in der Gruppe macht einfach viel mehr Spaß und ist für mich wie schon zuvor beschrieben wesentlich effektiver weil ich einfach härter "pushe" als wenn ich alleine bin. Dazu kommt, dass die Leute einfach wirklich cool sind und es immer lustig ist. Zudem mache ich endlich auch mal "längere" WODs ausserhalb meiner "comfort zone". Hab mich vorher immer davor gedrückt, weil ich kurz und heftig einfach bevorzuge. Aber es geht schließlich darum in allen Disziplinen und Zeiten gut zu sein.

Pläne für die Zukunft

Das ich hier im Augenblick so wenig schreibe, bedeutet nicht, dass ich mir keine Gedanke darüber mache wie es hier weitergehen soll. Ganz im Gegenteil. Ich habe mir so einiges überlegt. Werde diesbezüglich aber noch nichts verraten. Wäre doch sonst auch lanngweillig.

Anbei noch ein interessantes Video zum Thema Vitamin D:



Das wars für heute. Bin froh wieder da zu sein.
Bis morgen und bleibt fit!


Verwandte Posts:
1. Nicht viel los...
2. Mehr CrossFit aber noch kürzer
3. CrossFit in Kurzform
4. CrossFit in Berlin lebt und wächst
5. Ein Turner par excellence und eine Ankündigung

Kommentare:

  1. Schön mal wieder was von Dir zu lesen!

    Grüße nach Berlin

    AntwortenLöschen
  2. Danke! Freut mich das du auch nach so lange Zeit noch reinschaust ;-)
    Wenn ich im November wieder nach Hildesheim komme, melde ich mich bei euch. Habe da was geplant!
    Bis dahin felißig weiter trainieren!

    AntwortenLöschen