13 Tips um nicht wie "die anderen" zu sein

Die Mehrheit aller Menschen auf diesem Planeten sind Idioten. Sie Leben ein Leben mit dem sie nicht zufrieden sind. Haben Schmerzen und fühlen sich schlecht und erreichen nie was sie erreichen möchten.
Es macht also Sinn sich von der grauen Masse abzuheben. Das ist weniger schwer als man es sich vorstellen mag.

Wenn man sich reglemäßig schlecht fühlt, abends nicht schlafen kann und morgens nicht aus dem Bett kommt und erst drei Tassen starken Kaffee trinken muss, bevor man sich auch nur halbwegs funktionstüchtig fühlt, dann ist es eventuell an der Zeit etwas zu ändern.

Raus aus der Mittelmäßigkeit

Natürlich wird es immer einen einfachen Weg geben, der zu einem Leben in Mittelmäßigkeit und Langeweile führt indem man einfach das macht, was alle anderen machen. Aber man kann sich dagegen entscheiden. Man kann den verwilderten Pfad nehmen, den wo das Gras durch den Asphalt bricht und Tiger, Löwen und Räuber am Wegesrand lauern. Den Weg den nur eine Handvoll echter Draufgänger geht. Raus aus der "Zivilisation" in der Menschen wie Tiere im Zoo leben.

In Zukunft werde ich einige mehr oder weniger einfache Tips veröffentlichen, die schell zu einem qualitativ hochwertigeren Leben führen können.

Hier sind die ersten dreizehn Tips um die ersten Schritte aus dem Käfig zu machen:

1) Iss nur organisch angebaute Produkte und Fleisch. Meide industriell hergestelltes Fleich und nicht organisch angebautes Gemüse und Früchte als übertrügen sie die Pest.

2) Eliminiere Zucker komplett aus deiner Ernährung. Früchte zählen nicht.

3) Schmeiß alle industriell hergestellten Nahrungsmittel aus deiner Ernährung.

4) Milchprodukte, Soja, Weizen, Zucker, weißes Mehl und Bohnen führen zu Entzündungsprozessen im Körper. Verzichte drauf. (Bohnen sind in Maßen tolerierbar wenn sie vertragen werden. Übermäßiges, schlecht riechendes Rumgeblähe ist keineswegs normal, sondern ein Zeichen das scheinbar keine Verträglichkeit vorliegt)

5) Schmeiß nicht dein ganzes Geld für dubiose Supplemente aus dem Fenster.

6) Tink mindestens vier Liter klares, stilles Wasser am Tag.

7) Verzichte auf alle anderen Getränke. Außer verschiedene Kräutertees, grünen Tee und Wodka. Scotch ist zu bestimmten Anlässen auch in Ordnung.

8) Betreibe Intermittent Fasting.

9) Geh täglich zwischen 10.30 und 11 Uhr in Bett.

10) Schaff dir eine Routine die es dir ermöglicht abends abzuschalten. Dämm das Licht, lies ein Buch, usw.

11) Komm spätestens zwei Stunden vorm zu-Bett-gehen vom Computer und anderen Bildschirmen weg. Bildschirme ficken deine Zirbeldrüse von hinten und zerstören deine Fähigkeit zu schlafen.

12) Kauf die beste Matratze und die teuerste Bettwäsche die du dir leisten kannst. Du verbringst ca. ein Drittel deines Lebens im Bett.

13) Mach mindestens drei mal in der Woche Sex. Vorzugsweise mit gutaussehenden Personen.


Also, traut euch. Tut euch etwas wirklich Gutes und ändert ein paar kleine Sachen in eurem Leben. Ich wette das es mindestens einen Punkt auf dieser Liste gibt der jedem von euch gefällt.

Bald gibt es mehr.

Bis dahin, bleibt fit!

Kommentare:

  1. Ich weiß nicht, ob ich über diesen Post voller Binsenweisheiten, ungeprüfter Tatsachenbehauptungen und zweifelhafter Ratschläge lachen oder weinen soll. Das kann doch nicht ernst gemeint sein, oder? Vor allem der Tipp "zwischen 10.30 und 11 Uhr" ins Bett zu gehen, richtet sich ja wohl nur an Studenten und Nachtarbeiter ;-) Außerdem frage ich mich, aus welchem englischsprachigen Text der Post wohl kompiliert und übersetzt wurde ...

    AntwortenLöschen
  2. Tipp 13. Und was macht man nun wenn man nur ne hässliche Gummipuppe findet? Oder Mönch ist?
    Tipp 1: Fleisch? schon mal unorganisches Fleisch gesehen? Das nennt man dann Schaumstoff.
    Tipp 4: Erstens ist Rumgeblähe äußerst lustig und entspannend (Stressreduktion). Zweitens ist das hier eine "paleo"-Theorie, die nicht genügend geprüft ist, um hier als allgemeiner Hinweis zu bestehen.
    Tipp 7: Warum ausgerechnet Wodka? Und davon gehen 4 Liter am Tag auch? Voda, russisch Wasser.... Nun denne!
    Tipp 10: Hat sich nach dem Vodka meist von selbst erledigt. Ob das gesund ist? Der ganze Wasserentzug durch den Alk?

    Doofer Beitrag. Klingt nach zu viel Zirbeldrüsen-Geficke!

    AntwortenLöschen
  3. Ich freue mich natürlich immer über Kommentare, allerdings würde ich mir konstruktive Kritik anstelle blöder Sprüche erbitten.

    Ich bin immer gerne dazu bereit mich zu verbessern, worauf ich keine Lust habe ist mir so etwas anhören zu müssen. Niemand wird dazu gezwungen hier zu lesen.

    AntwortenLöschen
  4. Mein Kommentar ist nicht als Angriff gegenüber Deiner Person zu verstehen, sondern will in witziger Form die Punkte in deinem Beitrag aufgreifen, die mich zum kritischen Überdenken anregen. Wenn das Element "Witz" nicht verstanden wurde, macht das nix.
    Allerdings kann ich meine Einschätzung auch gerne sachlicher formulieren. Nur hab ich dazu keine Zeit, denn sonst verbringe ich einfach zu viel Zeit vorm Bildschirm. Zirbeldrüsige Grüße!

    AntwortenLöschen
  5. @Nico: Du hast doch mit dem Nonsens angefangen. Du musst dich nicht wundern, wenn das Nonsens nach sich zieht. Im Übrigen frage ich mich immer noch, wie viel Satire in deinem Beitrag enthalten ist.

    Für die Zukunft kann ich dir nur empfehlen, erst zu denken, dann zu schreiben, dann das Ganze noch mindestens drei Mal zu lesen, dann nochmal zu denken und dann erst zu veröffentlichen. Das minimiert das Risiko, dass Leser verschreckender Blödsinn entsteht.

    Für gute Beiträge bin ich dankbar - für schlechte eben nicht. Kopf hoch!

    AntwortenLöschen
  6. junge junge, jungs.

    keene ahung was ihr habt.

    1. ist keine rede von anorganischem fleisch.
    2. zucker ist im grunde kacke, KH wirken nunmal fast wie hormone.
    3.besser ists auf jeden fall, obwohl bio ja nun auch negativ in den medien war.
    4.wieso ist das eine theorie? farg maln arzt: viel furzen ist sicherlich lustig (ordentlich bohnen, zwiebeln und dann 100 OHSquats!), aber kann neben zu hoher aufnahme von haferflocken, bohnen,etc. auch von einer eventuellen unverträglichkeit kommen.
    5. Absolut. Supplemente sind überbewertet. Essen ist 1000x wichtiger. Und ich blicke da auf über 12 Jahre Erfahrung als Trainer zurück.
    6. 2-3l tuns, 4-5 an trainingstagen auf jeden fall!
    7.ganz so krass würd ichs net sagen, aber das meiste anner is eh nur zuckerpampe. siehe punkt 2. und whisky, wodka....ja nuuuu:) allohol is un bleibtn zellgift.
    8. steh ich dahinter. siehe auch carb-backloading.
    9.impliziert lange nachtruhe. unentbehrlich für fortschritte im training. natürlich nicht für alle berufsbilder umsetzbar.
    10. wenn mans mal geschafft hat, tuts wirklich gut. ebenso 11.: ist bewiesen. punkt. also, lieber einen zirbeln vorm einschlafen.
    12.ganz klares "recht hatter"! ist halt einfachn himmelsweiter unteraschied ob du auf ner 200€ matze vom real ausm sonderangebot liegst oder einer tempur für 1500. und leute, der mehrpreis ist gerechtfertigt sag ich aus eigener erfahrung.
    13.ficken ist und tut immer gut. vielleicht nicht direkt vorm wod, aber recht hatter, der jung. falls mönche oder gummipuppenlover hier lesen, dann halt selber einen zirbeln oder ordentlich die puppe durchziehen.

    und wisst ihr was? der beitrag ist ja oberalt, aber ich konnte net anners, weil:
    Recht hatter, der jung!!

    Grüße
    Tom

    AntwortenLöschen