Neuer PR im Clean & Jerk

Ich war gestern bei meinem Freund Leo zum trainieren und dort stand neben einem kleinen, aber fiesen Bodyweight WOD auch ein Maximalkrafttest an.

3 RM Clean & Jerk

Nach dem Aufwärmen und ein bisschen Techniktraining haben wir uns in Gruppen von zwei Personen zusammengetan. Ich teilte mit die Hantel mit Colin, einem Rugby Spieler. Nach ein paar Aufwärmsätzen gings dann auch direkt los. Wir eröffneten mit 70 kg. Ehrlich gesagt auch eher noch ein Aufwärmsatz. Aber es ist immer gut schon mal eine Zahl auf dem Scoreboard stehen zu haben. Danach gings locker flockig weiter auf 80 kg.
Die erschienen mir dann schon relativ schwer, so dass ich beinahe an meiner Tagesform gezweifelt hätte. Aber als die 90 kg recht einfach über die Bühne gingen, war ich mir allerdings sicher mein Tagesziel von 3x 100 kg auch zu schaffen.
So kam es dann auch. Die 100 kg Power Clean stellten kein Problem dar, der erste Jerk war ging auch ohne Komplikationen über die Bühne. Die letzten beiden Jerks musste ich zum Ende etwas hinausdrücken. Auf einem Wettkampf hätte ich damit wohl ein "no rep" bekommen. Aber ich werte das trotzdem mal als neues 3 RM.
War natürlich super glücklich und hoch motiviert in den zweiten Teil der Session zu starten.
Allerdings nur bis es los ging, dann musste ich leiden wie alle anderen.

Bodyweight WOD

Auf Zeit:

50 superman
25 burpees
50 sit ups
25 push ups
50 superman
25 inverted burpees
50 sit ups
25 pull ups

Am schlimmsten waren für mich persönlich die supermans, einfach weil mein Rücken schon ein bisschen aufgeraucht war durch die Cleans von zuvor. Aber auch die inverted burpees in Kombination mit den sit ups waren eine Herausforderung.
Ich bin mir nicht mehr ganz sicher was meine Zeit war, irgendwas zwischen zehn und elf Minuten, wenn ich mich recht erinnnere. Danach brannte alles und die Pumpe ging auf 180, aber so ein kurzes WOD ist nach einer Krafteinheit genau das richtige.

Stay fit, stay strong!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen