Kompressionsbekleidung und CrossFit

Kompressionskleidung ist ja im CrossFit sehr beliebt. Ich war mir nie sicher ob es sich dabei eher um ein modisches Accessoir oder ein sinnvolles Trainingsequipment handelt. Männer in Strumpfhosen waren mir eigentlich auch immer etwas suspekt und da Kompressionskleidung nicht ganz günstig ist, habe ich mich bisher aber nie dazu durchringen können, diese einem eigenen Test zu unterziehen.

Kompressionhose von BSc im Test

crossfit compression tights
Der Online Shop von Innovative Training Systems hat mir nun freundlicherweise eine Kompressionshose zu Testzwecken zur Verfügung gestellt. Es handelt sich hierbei um eine Kompressionshose von Body Science. Nachdem ich diese nun über eine Woche in verschiedenen Workouts meines CrossFit Trainingsplans getestet habe, bin ich zu der Überzeugung gekommen, dass Strumpfhosen und Männer in einigen Fällen wohl doch zusammenpassen.

Hier mal die Effekte die Kompressionshosen angeblich haben sollen:
  • Tests haben eine Steigerung von 2,4 cm beim vertikalen Sprung gezeigt!
  • Hilft, die Laufeffektivität zu verbessern.
  • Verbessert die Regeneration zwischen zeitlich kurz aufeinanderfolgenden Trainingseinheiten.
  • Sind genauso effektiv wie die populären aber unpraktischen Eisbad Erholungs-Sitzungen, welche von professionellen Athleten und Teams genutzt werden.
  • Hilft "Muskelkater" nach Kraft- und Ausdauertraining zu reduzieren - sowohl bei Hochleistungssportlern als auch bei Anfängern.
  • Hat keine negativen Effekte auf Bewegungsfreiheit oder Temperaturregulation des Körpers.
(Quelle: http://www.its-sport.de/)

 Die verbesserte Regeneration zwischen Trainingseinheiten kann ich bestätigen. Ebenso eine generelle Leistungssteigerung in den Workouts. So habe ich bei den Front Squats einen 10 kg PR hingelegt. Auch bei Tabata Squats, einer der standard Crossfit Übungen konnte ich wesentlich mehr Wiederholungen schaffen. Der Muskelkater danach war trotzdem schrecklich.
Die Bewegungsfreiheit wird durch die Kompressionshosen auch nicht eingeschränkt, wobei das Gefühl wenn man zum ersten Mal drinsteckt, doch ein bißchen komisch ist. Aber man gewöhnt sich schnell dran. Zu warm wird einem auch nicht. Die Hose ist sehr atmungsaktiv, so dass man diese auch bei höheren Temperaturen tragen kann.
Hier ist die Hose auch im Video zu sehen:

Hier gibt es eine Übersicht an Studien zu der Wirksamkeit von Kompressionbekleidung für Athleten.

Überzeugt von Kompressionsbekleidung für CrossFit

Insgesamt bin ich positiv überrascht und kann inzwischen nachvollziehen warum Kompressionsbekleidung so oft bei CrossFittern zu sehen sind. Dementsprechend wird man mich wohl in Zukunft auch öfter in meinen Kompressionshosen von BSc öfter sehen.

ITS bietet übrigens neben Trainingsequipment und Bekleidung auch Workshops an. So zum Beispiel am nächsten Wochenende, also am 24. & 25.09.2011 einen Dynamax Medizinball Kurs.
Zur Zeit gibt es bei der Anmeldung einen Dynamax Ball umsonst.

Persönlich kann ich leider nicht dort sein, da ich zu dem Zeitpunkt auf dem Level 1 Cert in Wien sein werde.

Kommentare:

  1. Coole Scahe mit dem CF1 Cert, machst du den Privat oder ist der für irgendeine CF Box wo du coachen willst?

    AntwortenLöschen
  2. Hey,
    ich habe mein Cert schon im Sommer 2009 gemacht. Leider war das CrossFit Level I Cert zu dieser Zeit noch nicht akkreditiert und es gab keinen schriftlichen Test. Alle Level I Holder müssen daher bis Ende 2013 den schriftlichen Test nachholen. Deswegen muss ich nach Wien um das noch vor Ende des Jahres zu machen.

    AntwortenLöschen
  3. Nachtrag: Der schriftliche Test muss natürlich bis Ende 2012 absolviert werden.

    AntwortenLöschen