Besuch bei CrossFit Malmö

CrossFit Malmö
Nachdem meine Freunde Jess & Lars von CrossFit Malmö mich vor einiger Zeit zu sich eingeladen hatten um mal ein bisschen schwedische CrossFit-Luft zu schnuppern, war ich in der letzten Woche für ein paar Tage dort und habe mir alles aus nächster Nähe angesehen.
Ich hatte die Jungs vor etwas mehr als einem Jahr in Berlin kennengelernt und dann kurz darauf bei der Fit as Fu*k Challenge 2010 in Kopenhagen nochmals wiedergetroffen. Und nun war es an der Zeit auch mal eines der erfolgreichsten CrossFit Gyms in Schweden zu besuchen.

Neben toller Gastfreundschaft und erstaunlich vielen Schweden die deutsch sprechen, habe ich dort auch eine tolle CrossFit Box und eine super CrossFit Community vorgefunden.

Die CrossFit Community - international und unglaublich

Jess und Lars (mitte und rechts) von Crossfit Malmö und ich
Die CrossFit Community ist meiner Meinung nach ein unglaubliches Phänomen. Menschen die unterschiedlicher kaum sein könnten, finden durch CrossFit zusammen und werden zu Freunden. Die Grenzerfahrungen die man während der Workouts macht, bringen die Menschen näher zusammen und so dass sich eine eingeschworene Gemeinde bildet. Ein bisschen wie bei Fight Club, nur das man sich nicht prügeln muss und keine Gebäude in die Luft sprengt und auch nicht schizophren ist.


Oly-Lifting & Bier

"Movember" und ein 65 kg C&J
Die Jungs hatten sich dann auch etwas cooles anlässlich meines Besuchs ausgedacht. Am Samstag kam die gesamte Community zusammen um gemeinsam einen kleinen Wettkampf im Gewichtheben zu veranstalten. "Oly Lifting & Beer" Die perfekte Mischung. Spätestens dann wurde mir auch klar das in Malmö ein paar echt starke CrossFitterinnen und CrossFitter zu Hause sind. Es kann einem schon mal passieren das eine der Trainerinnen mal eben 65 kg im Clean & Jerk durch die Gegend ballert. Der Schnauzer, übrigens einen Hommage an den weltweiten Kultmonat "Movember" hat sicher auch einiges zu dieser Kraftleistung beigetragen.
Da habe ich mich natürlich nicht lumpen lassen und zum ersten Mal in meinem Leben auf einer Lifting-Plattform versucht mein Bestes zu geben.


Vor versammelter Mannschaft - ein ganz anderes Gefühl


Ich habe ja schon an Wettkämpfen teilgenommen, aber alleine vor versammelter Mannschaft auf einer Plattform zu stehen und nur eine Chance zu haben, ist ein absolut anderes Gefühl. Sobald ich die Plattform betreten hatte, vergaß ich all meine "Cues", meine mentale Checkliste, die ich normalerweise vor einem Lift durchgehe. Alles was mir noch durch den Kopf ging war "Jetzt aber hoch damit!" und dann war es auch schon wieder vorbei.
Cues vergessen? "Jetzt aber hoch damit!"
Irgendwo zwischen zweitem und drittem Pull

Erfolgreicher 80 kg Snatch
Da wird einem erst mal bewusst wie es den Atheten bei der Gewichtheber WM die gerade in Paris stattfindet gehen muss. Innerhalb von Hundertsteln einer Sekunde entscheidet sich alles wofür man sich seit Jahren vorbereitet hat. Irre! Und wenn ich schon ein bisschen Gänsehaut bekomme wenn ich vor 40 Personen auf die Plattform muss. Wie müssen sich dann erst die Athleten fühlen die vor tausenden in der Halle und Millionen weltweit heben müssen! Echt stark so etwas mal in Perspektive zu setzen. Ich habe dann auch ganz ok abgeschnitte. Leider kein PR. Im Snatch habe ich meine vorherige Bestleistung von 80 kg erneut erreicht, im Clean & Jerk habe ich den 110 kg Jerk im dritten Versuch nur ganz knapp verpasst und musste mich letztendlich mit einem guten dritten Platz zufrieden geben.

Alles in allem ein toller Trip, eine tolles Event und eine super Community! Einfach CrossFit!
CrossFit Malmö Oly-Lifting & Beers

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen